Rede-Nacht im Savoy 2020

Freiheit, Phantasie, Vielfalt

3. Düsseldorfer Redner-Nacht im Savoy

Freitag, 2. Oktober 2020, 19:30 Uhr
Savoy Theater Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 47

Kann man wie besessen essen und dabei schlank bleiben? Gibt es einen sicheren Weg durch die verwinkelten Gassen des Wissensbasars? Wie wird man zum erfolgreichen Entfesselungskünstler und welches musikalische Rezept hilft gegen Langeweile?

Auf der 3. Düsseldorf Redner-Nacht 2020 werden Strategien zur Bewältigung dieser und anderer Herausforderungen unterhaltsam und mit einer Prise Humor dargestellt. In sechs anregenden Reden geben Expertinnen inspirierende Einsichten und Tipps, wie man sofort erfolgreich zur Tat schreiten kann.

Mundwerker des Abends:

Christine Sommerfeldt: Träume schön und was du willst

Jeder Mensch träumt im Schlaf, auch wenn sich nicht jeder daran erinnert. Manche Träume sind angenehm, andere sind schrecklich.
Wäre es nicht schön, wenn wir unsere Träume beeinflussen könnten? Wir könnten dann Alpträume in friedliche Träume verwandeln oder großartige Reisen im Traum unternehmen.

Wissenschaftler haben Methoden entwickelt, mit denen man sich das sogenannte Luzide Träumen leicht selbst beibringen kann. Christine Sommerfeldt hat diese Techniken für uns ausprobiert und beschreibt auf unterhaltsame Weise, was sie dabei erlebt hat.
Ein Vortrag, der nicht nur Ihre Träume, sondern auch Ihren Blick auf die Realität verändern wird.

Georg Peisser: Sicher durch die Gassen des Wissensbasars

Georg Peisser hat durch unterschiedliche Studiengänge im technischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Bereich und seine Arbeit in der Beratung gelernt sein Wissen ständig zu erweitern und sich in neue Inhalte einzuarbeiten. Bei einer Verdopplung des weltweiten Wissens alle fünf bis zwölf Jahre und dem marktschreierischen Angebot von Informationen sind uns manchmal die Sinne zu vernebelt um einen passenden Umgang mit Informationen zu finden. Er ist überzeugt davon, dass der Umgang mit Wissen und Informationen eine der wesentlichen Fähigkeiten in der Zukunft sein wird.

Hans Kraft: Auf dem Weg zum Entfesselungskünstler

Glücklich, in einer freien Gesellschaft zu leben. Wird alles so bleiben? Wie frei bleiben wir?

Schon nehmen uns Überwachungsmethoden weltweit Teile der Freiheit.
Soziale Medien: grenzenlose Mitteilungs-Freiheit. Und schnell stecken wir in den Fesseln permanenten Mitteilungs-Zwanges. Zugrunde liegen kommerziell ausgerichtete Algorithmen. Wer glaubt, diese Algorithmen beherrschen zu können, der irrt. Mit Künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen beherrschen die Algorithmen uns.
Gefesselt in selbstverschuldeter Unfreiheit.
Wie sprengen wir die Fesseln?

Inken Boje: Einsichten einer erfolgreichen Versagerin

Inken Boje, Künstlerin, jongliert seit über 30 Jahren mit ihrer Kreativität, Talent, Berufsbild und dem alltäglichem Leben. Wie geht das? Ein ständiger Spagat zwischen Scheitern und Erfolg. Gedanken kreisen, Emotionen fliegen und Farbe lässt alles in einem anderen Licht erscheinen, Humor und Weitsicht helfen, nicht nur kurzeitig…Es gibt keine Eine Lösung, doch ich biete ein spannendes Experiment an, das uns aussöhnen kann mit unserem „Extremen“.

Malte W. Wilkes: Der neue Rhythmus gegen Langeweile

Malte W. Wilkes ist Business Redner, Berater, Autor. Natürlich langweilen wir uns nie, schauen aber 66 x am Tag aufs Handy. Oder kaufen im Urlaub lustige Hawaii Hemden oder T-Shirts – die wir nie mehr anziehen. Langeweile-Blues. – In New Orleans bemerkt er: Jazz Musiker nutzen kreative Techniken, sich selbst und ihr Publikum „hot“ zu halten. Er befruchtet mit diesen unser tägliches Leben durch skurrile, überraschende Ideen. Er erzählt „vom Rhythmus, bei dem jeder mit muss“. Lust-Gefahr.

www.maltewilkes.de

Ralf Klüber: Wie besessen essen und doch schlank bleiben

Wer hat nicht schon mal versucht signifikant und nachhaltig sein Körpergewicht zu reduzieren? Wenig essen und Sport ist leicht gesagt, wenn das Knie nach zwanzig Minuten schmerzt. Die Rede beginnt mit einem gerissenen Hemd. Sie endet mit einem Moment, wo der Redner feststellt, dass es Anzüge noch in anderen Farben gibt als Grau und Blau. Nach dieser Rede kennen Sie einen Weg wie Sie kontrolliert ihr Gewicht reduzieren können und den Sie direkt nach der Veranstaltung schon einschlagen können.

Anna Jonen: Moderation

Anna Jonen liebt es, die Herzen der Menschen zum Leuchten zu bringen. Fragt man ihre besten Freunde, was sie besonders auszeichnet, sind es ihre überwältigende Lebensfreude, unvergleichliches Interesse an Menschen und ihre außergewöhnliche Empathie.
Gepaart mit ihrem Mut, ergibt sich somit ihre Leidenschaft: Mit den verschiedensten Persönlichkeiten ins Gespräch zu kommen und von deren Erzählungen zu lernen.
Bild: Fotocredits Klaudia Taday

Michael E. Schmidt: Moderation

Michael E. Schmidt ist Unternehmer, Golfspieler und Naturliebhaber aus Düsseldorf. Er war schon immer begeistert von den Themen Kommunikation, Verkauf und Rhetorik. Er liebt das Leben, lernt gerne neue Menschen kennen und arbeitet leidenschaftlich an neuen Ideen. Vor allem aber liebt er zu begeistern, zu motivieren und Menschen einfach ein gutes Gefühl zu geben – als entspannter Gastgeber auf der Bühne oder als Freund während eines langen Spazierganges.

Joachim Poet Harms: Regie

Joachim Poet Harms erstellt Gedichte für Menschen am Scheideweg und führt poetische Sondagen für Unternehmen und Paarbeziehungen durch. Über 30 Jahre Führungskraft in der Industrie; unter anderem in Mittelamerika und in den USA.
Stimmbildung, Schauspielunterricht und Bühnenerfahrung, insbesondere Poesieabende. Zwei Gedichtbände, Träger des Lisa-und-Robert-Kahn-Lyrikpreises.

 

www.joachim-poet-harms.de

Jakub Kratochvil: Produktion

Jakub Kratochvil liebt die Vielfalt. Mal redet er vor großen Publikum über Kunst oder Genuß, mal vertieft er sich in Excel Tabellen. Am Ende sagt der gebürtige Tscheche: „Schönheit und Spaß gibt es überall, man muss nur die eigene Phantasie einsetzen um Sie zu finden.

www.schokoundrum.de